Chris Roberts: Playstation 4 ist die bessere Spielemaschiene

 

20-10

Seit die beiden Next-Gen Konsolen, Playstation 4 und Xbox One, auf dem Markt sind wird heiß darüber diskutiert, welche der beiden denn nun die bessere ist. Eigentlich haben ja beide Geräte Ihre Stärken und Schwächen, daher kann man kein allgemeines Urteil geben, aber man kann differenzieren.

So äußrt sich auch Chris Roberts, Chefentwickler von Star Citizen und Inhaber von Roberts Industries. Die Xbox One sei besser als eine Art Multimediaplatform für TV, Social Interactions und Non-Gaming-Sachen geeignet, wohingegen die PS4 die bessere Spielemaschiene sei. Gegen über Gamingbolt.com sagte er, dass er schon wesentlich erfreuter über die neuen Konsolen sei, als über deren Vorgänger. Im Grunde Genommen seien die neuen Konsolen ja PCs in einem anderen Gehäuse. Auch wenn sie gegenüber Highend Gaming PCs immernoch das Nachsehen haben würden, das Preisleistungsverhältniss wäre unschlagbar.

Auch Chris Roberts unterscheidet zwischen den Ansprüchen der beiden Konsolen und hebt vorallem Aspekte hervor die Microsoft und Sony selbst schon bewerben. Microsoft hebt die Xbox One vor allem als Multimediaplattform hervor, mit der man neben alltäglichen Gebrauch auch spielen kann. Sony hingegen macht schon von Beginn an Werbung mit dem Gaminganspruch der PS4.

Das Urteil des PC-Gaming Propheten ist insofern interessant, dass Roberts anfangs eine Konsolenversion von Star Citizen mit den Worten ausschloss, dass er das Spiel niemals für eine Konsole vereinfachen (kastrieren) werde. Mittlerweile sei er aber nicht mehr abgeneigt auch eine Playstation 4 Version von Star Citizen anzubieten.