Creative präsentiert Wireless-Lautsprecher SoundblasterAxx

SoundblasterAxx

Mit einer geheimnisvollen Ankündigung machte Creatives Internetseite auf ein kommendes Soundblaster-Produkt aufmerksam. Nun ist das ominöse Gerät enthüllt: Es handelt sich um kabellose Bluetooth-Lautsprecher mit einem neuen Vierkern-DSP (SoundblasterAxx).

Als Creative ein neues Soundblaster-Produkt ankündigte, waren viele Gamer verwirrt – erscheint jetzt noch eine neue Soundkarte, nachdem doch gerade erst die Recon3D-Serie auf den Markt gekommen ist? Oder handelt es sich nur um ein weiteres Headset mit Soundblaster-Label? Nein, es handelt sich um eine neue Lautsprecher-Serie auf Basis des SB-Axx1-Chips, einem Vierkern-DSP für Sprach- und Audioeffekte. Dennoch dürften die SoundblasterAxx nicht unbedingt für Gamer konzipiert worden sein, zu oft spricht Creative von Android und iOS, von Siri und Voice Actions. Zudem handelt es sich bei den Lautsprecher-Türmchen nur um jeweils ein Gerät in dem allerdings zwei Lautsprechermembranen untergebracht sind.

Hauptaugenmerk legt Creative auf die Sprachkommunikation. So ist in den drei neuen Lautsprechern SBX20, SBX10 und SBX8 jeweils ein Mikrofonarray mit Creatives Crystalvoice-Technik integriert. Die Arrays sind omnidirektional, es ist also nicht nötig, direkt von vorne hineinzusprechen. Allerdings lässt sich auch ein „Voice Focus“ einrichten in dem nur die eigene Stimme aufgenommen wird. So sollen Umgebungsbereiche effektiv ausgeblendet werden können. Generell soll der Sprachaufnahme ein großr Stellenwert eingeräumt sein – sogar ein laufender Fön oder Staubsauger im Hintergrund soll vom DSP ausgeblendet werden können.

Obwohl es sich nur um Single-Lautsprecher ohne Subwoofer und für einen effektiven Stereoeffekt nötigen zweiten Speaker handelt, verspricht Creative mit SBX Pro Studio sogar 3D-Surround-Effekte in Filmen und Spielen. Ob und wie sich diese Effekte umsetzen lassen wird aber erst ein Test klären können. Gesteuert werden sollen die neuen Lautsprecher (mit Ausnahme des SBX8) via Smartphone-Apps. Diese sind ab sofort für Android und iOS erhältlich. Zum Ãœbertragung wird dabei Bluetooth genutzt – dank dieses Kurzstreckenfunks sind die beiden Lautsprecher SBX10 und SBX20 auch in der Lage, als kabellose Streaming-Lautsprecher zu fungieren. Dabei soll das Streaming vom PCs, Macs, Android-Geräten und Apple iOS-Geräten funktionieren.

Wie bereits erwähnt, Funktionen für Smartphones stellt Creative eher in den Mittelpunkt als Gamingsound – kein Wunder, mangels Subwoofer und krachendem Stereosound werden Zocker wohl weiterhin bei ihren gewohnten 2.1-Sets oder dem Headset bleiben. Wer aber ein Smartphone sein Eigen nennt, könnte mit den Mobilfunktionen der neuen SoundblasterAxx Spaß haben. So sollen sich Voice-Dienste wie Siri direkt über das integrierte Mikrofon der Lautsprecher nutzen lassen.

Creative-Sound-BlasterAxx

Angeschlossen werden die SoundblasterAxx per USB 2.0 oder im Falle der beiden großn Modelle SBX10 und SBX 20 auch via Bluetooth. Das SBX20 stellt dabei das größte und mit 199 Euro auch teuerste Modell der Serie dar. Mit 109.8 x 97 x 400.2 mm Größ und einem Gewicht von 1,9 Kilogramm ist es auch optisch das größte Modell der Reihe. Etwas schmaler fällt mit 90.6 x 80.3 x 295.7 mm und 0,8 Kilogramm das 149 Euro teure SBX10 aus. Das kleinste Modell SBX8 hingegen fällt etwas aus dem Rahmen: Mit nur 64.4 x 57 x 166.1 mm und einem Gewicht von 0,3 Kilogramm wirkt es eher schmächtig. Im Gegensatz zu den teureren Modellen bietet das SBX8 auch kein Bluetooth und lässt sich nicht per App steuern. Das SBX8 ist für den Betrieb am Notebook ausgelegt und soll 99 Euro kosten. Alle drei Modelle basieren allerdings auf dem „Vierkern-Soundchip“ SB Axx1, der stark an den Chips der Recon3D-Soundkarten erinnert.

Bildquelle:
www.soundblaster.com