Epic behauptet: “Die PS4 ist der beste PC der Welt„

ps4Epic Games, bekannt vor allem durch die am PC groß gewordene Unreal-Engine und die dahinterstehenden Spiele, rührt die Werbetrommel für Sonys kommende Konsole. So ließ Epics Vizepräsident Mark Rein in einem Interview auf der GDC 2013 in San Fransisco verlauten, dass er die Technik der PS4 für extrem gut gewählt hält.

Doch Rein äußrte sich noch ausführlicher zum Vergleich zwischen PC und PS4:

„Lasst uns nicht vergessen, dass die Playstation 4 die sechzehnfache Menge an Arbeitsspeicher im Vergleich zur PS3 hat. Das ist nicht unerheblich, zu wissen, dass jedes Gerät das hat. Wir können verrücktes und irrwitziges Zeug damit anstellen.
Die andere spannende Sache ist, dass wenn du über Windows nachdenkst, die meisten Nutzer an nur zwei Gigabyte für Programme verfügbaren Arbeitsspeicher gebunden sind. Das eröffnet uns auf der PS4 Möglichkeiten, die über das hinausgehen, was die meisten PCs leisten können, weil auf den meisten PCs nur eine 32-Bit-Version von Windows läuft.“

Tatsächlich wird die Playstation 4 über eine dem PC sehr ähnliche Hardwarestruktur mit einer x86-CPU von AMD und einer der HD 7850 sehr ähnlichen Grafiklösung verfügen. Der Arbeitsspeicher der Konsole ist mit 8 Gigabyte recht groß und wird zudem mit schnellem GDDR5-Speicher schnell angebunden. Im Gegenzug muss die Konsole den Speicher auch zwischen CPU und GPU aufteilen, da die Grafikeinheit keinen eigenen Speicher wie am PC einsetzt.

Reins Aussage bezüglich der vielen 32-Bit-Betriebssysteme auf den PCs ist zudem mit Vorsicht zu genießn: Die meisten Gamer und damit ein guter Teil der Zielgruppe von Epic Games dürfte schon ein 64-Bit-System und ausreichend RAM einsetzen (vor allem, wenn wir den Grafikram hinzurechnen). Laut den Hardwarestatistiken von Steam verfügen beispielsweise schon mehr als 70 Prozent der Steam-Nutzer über ein 64-Bit-Windows und 4 Gigabyte oder mehr Arbeitsspeicher. Als Entwickler von grafisch anspruchsvollen Spielen abermillionen von Office-PCs zur Unterstützung des eigenen Konsolenlobes in die Rechnung einfließn zu lassen spricht nicht unbedingt für eine ehrliche Aussage Reins.