• Home »
  • News / Scene »
  • Omni – Maus und Tastatur war gestern? – Bewegungssteuerung Projekt bei Kickstarter!

Omni – Maus und Tastatur war gestern? – Bewegungssteuerung Projekt bei Kickstarter!

omni-bewegungssteuerung
© Virtuix / Kickstarter
In dunklen Gassen nach Feinden Ausschau halten, auf dem virtuellen Schlachtfeld einen Herzanfall riskieren wenn mal wieder ein getarnter Gegner auftaucht, im Rollenspiel das Schwert im Anschlag lassen und Orks suchen – spannende Tätigkeiten die dem gestandenen Gamer aber nur noch ein Schulterzucken abverlangen. Einen Schritt weiter geht Oculus Rift, eine Videobrille mit der der Gamer tatsächlich das Gefühl hat, in der Spielgrafik zu stehen. Auch Kopfbewegungen werden zuverlässig registriert und latenzfrei umgesetzt. Eines aber fehlt noch – die Beine bleiben beim Spielen erschreckend untätig, auch wenn das virtuelle Alter Ego sich die Haxen aus dem Leibe rennt.

Mit Omni, einer Entwicklung des Herstellers Virtuix, soll sich das bald ändern. Das Gamer-Möbel erlaubt in Verbindung mit speziellen und mitgelieferten Schuhen das Laufen, gehen und hüpfen in allen PC-Spielen – sogar ohne weitere Anpassung durch die Spiel-Entwickler. Eine spezielle Technik sorgt dafür, dass der Spieler nicht auf der Stelle laufen muss sondern durchaus das Gefühl hat, sich auf einem Laufband zu befinden. Auch die Laufgeschwindigkeit wird ins Spiel umgesetzt, so dass auch langsames Anschleichen möglich ist.

Die Entwickler arbeiten dabei mit den Herstellern der Oculus Rift zusammen. Und auch Chris Roberts zeigt sich im Video der Hersteller durchaus angetan von Omni. Zwar wird bei Roberts Star Citizen nur wenig gerannt sondern mehr geflogen, Technologie die das Spiele-Hobby weiterbringen unterstützt Roberts aber laut eigener Aussage immer gerne.

Per Kickstarter soll nun Geld für die Herstellung der Omni gesammelt werden. Sorgen müssen sich Virtuix nicht mehr machen: 150.000 US-Dollar sollten zusammenkommen, bereits nach wenigen Tagen waren es bereits mehr als 700.000 US-Dollar bei noch mehr als 40 Tagen Restlaufzeit des Kickstarters.

Der Preis fällt allerdings nicht sonderlich niedrig aus. 430 US-Dollar sind für die preiswerteste Lösung inklusive einem Gurt und einem paar Schuhe zu zahlen. Der Versand nach Europa dürfte noch einmal weitere 100-200 US-Dollar Aufpreis kosten. Dennoch, wer sich beim Spielen auf eine weitere Ebene der Immersion bringen möchte lässt halt einmal eine CPU- und GPU-Generation aus und spart auf Oculus Rift und Omni um sich sein eigenes Holodeck 0.5 zu bauen.