AOC Gaming Monitor G2460PQU | Gaming Test

 

AOC-Gamingmonitor-G2460PQU
 

Heute möchte ich euch unsere Testergebnisse zum AOC Gaming Monitor „G2460PQU“ vorstellen.
Ich will das Fazit nicht vorweg nehmen, nur eines sei schon im Vorfeld gesagt, wir hatten viele Spass beim Gamingtest. Aber starten wir Ganz am Anfang, mit dem ersten optischen Eindruck.

First Look:

Der erste Eindruck ist ja bekanntlich der wichtigste, hier sollte man keine groben Fehler haben oder machen.

Der AOC Monitor präsentiert sich sehr gut, das Design ist angenehm unverschnörkelt und wirkt robust. Zum Verstellen des Bildes dient ein Gelenk und eine Laufschiene am Standbein. Bei Verstellen der Bildschirmpositon hällt der G2460PQU die Einstellung sehr gut. Gerade die vertikale Einstellung kann man hierbei hervorheben, der AOC Monitor bleibt stabil auf dem Vertikal-Punkt auf den man ihn eingestellt hat. Erwähnenswert ist das vorallem deshalb, weil es bei vielen – auch Markenmonitoren – eben zu Problemen in der vertikalen Verstellung kommt, da die Laufschienen oft zu unterdimensioniert für das Gewicht der Bildschirme sind. Also auch hier auf jeden Fall ein (+) für den G2460PQU Gamin Monitor.
 

AOC-Gamingmonitor-G2460PQU-3
 

Das highlight der Monitor-Aufhängung ist das zentrale Gelenk, welches es erlaubt den Monitor um 90° in das Hochformat zu kippen. Für Spieler ist dieses Feature vieleicht nicht so ganz interessant. Doch wenn man z.B. die Clan-Homepage eintwirft, am Code arbeitet oder einen längeren Text schreibt, ist das ein doch ganz angenehmer Zusatz, der einigen Komfort mit sich bringt.

Insgesammt wirkt die Verarbeitung sehr wertig, so wie man es von AOC gewohnt ist. Es qietscht nichts und knarzt nichts. Alle beweglichen Teile laufen völlig sauber und fast ohne Reibung.
 

Technische Details:

Machen wir noch einen Blick auf die technischen Details. AOC gibt auf seiner Produktseite, sehr viele Spezifikationen an. Mit einigen dieser Punkte, werden die meisten wahrscheinlich nicht viel anfangen können. Wir möchten euch daher die wichtigsten Punkte etwas näher erläutern.
 

Monitorgröß:

24″ mit einer Bilddiagonale von 61cm, im Format 16:9 – also Breitbild – dürfte klar sein.
 

Leuchtdichte (Brightness):

Also die Helligkeit des PC-Monitors beträgt 350 cd/m² und befindet sich in einem guten Mittelfeld.
Wie sich das äußrt werden wir gleich im Gamingtest beschreiben.
 

Kontrast:

Wie bei den meisten PC-Monitoren wird auch hier der der „dynamische“ und der statische Kontrast angegeben. Diese beiden Angaben solltn aber nicht falschverstanden werden.

Der statische (typische) Kontrast ist der native, also echte, Kontrast der Monitors und bezeichnet damit die Darstellung des hellsten und dunkelsten Bildpunktes. Der statische Kontrast beträgt beim AOC G2460PQU Gaming-Monitor 1000:1, standard bei fast allen LED Bildschirmen.
Der dynamische Kontrast bezeichnet die Darstellung eines, durch die Redunktion der LED Hintergrundbeleuchtung, möglichen Kontrastverhältnisses vom 80.000.000:1. Dieser Wert bezeichnet also nicht den „echten“ Kontrast sondern nur einen möglichen Kontrast, durch das Verdunkeln des Bildschirms.
 

Warum ist das wichtig zu wissen?
 

LED Monitore haben eine von Haus aus hellere Darstellung von Schwarz, der dynamische Kontrast ändert da auch nur bedingt etwas daran. Das Gute ist, vor allem zum spielen von Shootern, Spacesims und Strategiespielen ist die helle Darstellung von Schwarz sehr vorteilhaft. Man kann Dunkle Ecken gut einsehen und entgeht so oft einigen unangenehmen Ãœberaschungen. Wir haben den dynamischen Kontrast daher auch absichtlich nicht eingeschaltet.
 

Reaktionszeit:

Ein weiterer wichtiger Punkt, vor allem für alle Shooter-Gamer. Die Reaktionszeit gibt an, wie schnell der Bildschirm auf Bewegungen reagiert. Ist die Rekationszeit zu hoch kommt es zum Input Lag und man hat das Gefühl, dass das Bild später auf die Mausbewegung reagiert, sich also zeitversetzt von der Maus bewegt.

Einfache Faustregel: Geringe Reaktionszeit = flüssigere Bewegungen

Beim AOC G2460PQU Gaming-Monitor beträgt die Reaktionszeit 1ms, also sehr kurz und damit auch gleich SEHR GUT.
 

Auflösung Bildfrequentz (Hz):

Zu guter letzt die Bildfrequenz. Hier git es auch eine ganz einfache Faustregel:

Hohe Auflösung + Hohe Frequenz = Gut

Umgekehrt sollte es nicht sein, da das Bild dann anfängt zu flimmern. Bei einer HD Auflösung von 1920 x 1080px reichen 60 Hz aus um ein sauberes Bild darzustellen. Der AOC Monitor liefert, bei der Full HD Auflösung von 1920 x 1080px, 144 Hz. Also auch sehr gut.
 

AOC-Gamingmonitor-G2460PQU-8
 

Anschlüsse:

Der AOC G2460PQU Gaming-Monitor bietet gleich ein ganzes Arsenal an Anschlussmöglichkeiten.
 

1x DVI Anschluss
1x VGA Anschluss
2x HDMI Anschlüsse
1x 3,5mm Klinke Anschluss für Kopfhörer/Lautsprecher
4x USB Anschlüsse. 2 an der Seite und 2 unten an der Rückseite
 

AOC-Gamingmonitor-G2460PQU-6
 

Gaming Test:

Jetzt habe ich euch schon zu lange auf die Folter gespannt, also legen wir los mit den Ergebnissen aus dem Gamingtest! Ich habe ja schon am Anfang gesagt, dass wir viel Spass beim Test hatten und habe da sichrer nicht übertrieben.
 

Als erstes unsere Testkriterien:

1. Farbechtheit von Bildern und Farben.
2. Helligkeit und gleichmäsige Ausleuchtung
3. Reaktionszeit

Für den Test haben wir uns absichtlich nur einen Shooter ausgesucht. Die wahl viel diesmal auf Battlefield 4. In diesem Shooter bekommt man zur Zeit einfach die, unserer Meinung nach, besten Grafiktexturen und aubwechslungsreichsten Farben zu sehen.
 

1. Farbechtheit von Bildern und Farben:

Der AOC G2460PQU liefert saubere Farben, Rot wird genauso satt dargestellt wie Blau oder Grün. Das ist vor allem deshalb erwähnenswert, da viele LED Bildschirme das Bild überbelichten und die Fareben damit verfälschen.
 

Eine Ãœberbelichtung konnten wir beim AOC Monitor nicht erkennen, auch dunkle und schwarze Bereiche wurden gut dargestellt ohne das Schwarz zu hell werden zu lassen. Insgesamt eine sehr angeneheme Darstellung, auch wenn wir wissen, dass vor allem im eSport Bereich ja die Helligkeit manchmal so hoch geschraubt wird, dass man gar kein Schwarz mehr sieht. Stimmts 😉
Dass der Monitor hier ein sehr gutes Bild liefert, wenn ihr die Helligkeit mal runterschraubt, wollten wir euch trotzdem mal sagen :)
 

2. Helligkeit und gleichmäsige Ausleuchtung.

Auch ein wichtiger Punkt, der natürlich wieder mit dem Ersten zusammenhängt. Ist die LED Hintergrundbeleuchtung zu hell, bekommt man schnell müde Augen und die Farben werden überbelichtet. Ist die Ausleuchtung nicht gleichmäsig hat man das gefühl durch ein halbdurchsichtiges Rohr zu schauen.

Damit hat der AOC G2460PQU aber kein Problem und liefert auch hier ein absolut klares und gut ausgeleuchtetes Bild.
 

3. Reaktionszeit.

Die Rekationszeit von 1ms kann sich wirklich sehen lassen, und gefühlt erreicht der PC-Monitor diese Angabe auch problemlos. Die Mausbewegungen werden 1 zu 1 auf den Bildschirm übertragen, absolut ohne fühlbaren Input Lag
 

[dreamwork cats=20]
 

Fazit:

Der AOC G2460PQU Gaming-Monitor überzeugt auf ganzer Linie. Der Preis von ca 250.- ist Top, die Leistung noch besser. Eine echte Insider Kaufempfehlung unsererseits.

Für die durchweg sehr gute Leistung im Gamingtest bekommt auch der AOC G2460PQU Monitor von uns die Auszeichnng „Pro Gaming approved!“ und wird von uns offiziel als Gaming-Monitor empfohlen.
 

testurteil-AOC-Gamingmonitor-G2460PQU-sehr-gut

Weitere News: