BitFenix Shinobi XL Big-Tower – Unsere Eindrücke

shinobi-xl-tower

BitFenix Shinobi XL - Bigtower

Der Vorgänger des Shinobi XL Towers von BitFenix, zeichnet sich durch das schlichte Design aus. Kein Schnickschnack, sondern maximale Funktionalität. Jetzt hat Bitfenix sich dazu entschieden, dem Shinobi Tower ein Update zu verpassen, und neben einem vergrößrten Volumen, den Tower ebenfalls mit zwei montierten Lüftern (230er und 120er),Plätze für drei Radiatoren (zwei 360er und ein 240er), USB 3.0, Kompatibilität zu XL-ATX-Mainboards und ganzen acht Erweiterungsslots auszustatten. Auch Charge-Ports für Tabletnutzer erweitern das BitFenix Gehäuse nun.

Der schwarze Tower sticht optisch, nicht nur aufgrund seiner Größ, ins Auge. So wirkt das Outfit des Gehäuses äußrst robust und hochwertig, da die schlichte Linienführung die einteiligen Stahl Flächen, aus der sich der Tower zusammensetzt, betont. Die bewährte SofTouch Legierung bietet dem Nutzer dazu eine grifffeste Oberfläche. Einzig an der Kunsstoff Front, könnten sich einige Käufer stören.

Mit seinen 24,5 x 57 x 55,7 Zentimetern, hat sich der Tower das XL im Namen wirklich verdient. Nutzer können das Gehäuse nicht nur zum ultimativen High-End Rechner umbauen, sondern auch als Server bietet es mehr als genug Platz, für unzählige Verkabelungen und Hard Drives.

shinobi-xl bitfenix-shinobi-xl-big-tower

Mit 140 Euro, muss man recht tief in Tasche greifen, doch dafür bekommt man nicht nur mehr als genug Volumen für Komponenten, sondern auch eine sehr hochwertige Verarbeitung, sowie fantastische Funktionalität. Der kleinere Vorgänger des Towers bekommt man für ungefähr 45 Euro (in der am günstigsten ausgestatteten Variante, wohlgemerkt), und hier werden sich wohl die Geister scheiden. Der BitFenix Shinobi XL Big-Tower, ist ein Tower für extreme Nutzungsbedingungen. Wer sich nicht den ultimativen Gaming PC heranzüchten, oder eine groß Datenbank servertechnisch verwalten will, ist wohl doch besser mit dem „kleinen Bruder“ des XL Towers beraten.
Einige Käufer bemerkten außrdem, dass die vormontierten Lüfter recht laut sind, sodass gegebenenfalls in Ersatzlüfter investiert werden muss.
Letztendlich ist das Preis-Leistungsverhältnis insgesamt sehr gelungen, sofern man wirkliche Platzprobleme beim verbauen seiner Komponenten bekommt.

Links / Bilderquelle:

BitFenix.de – Shinobi XL

{ Comments are closed }