SSD Festplatten im Gamingbereich z.B. die Corsair Force 3 120GB SSD

Corsaur Force 3 SSD Festplatte

Wenn es eine Sache gibt die bei einem Computer einen wirklich erheblich sichtbaren Geschwindigkeitsschub verursachen kann, dann sind es neuen SSDs.

Bild: Corsair

Falls Ihr nicht wisst was eine SSD ist :
Eine SSD ist ein Flash-Speicher, das Daten mit einer Geschwindigkeit von 550 MB die Sekunde lesen, und mit bis zu 550MB/s schreiben kann.
Anders als eine normale Festplatte (HDD) arbeitet die SSD nicht mit „mechanischen“ Teilen wie Lese- und Schreibkopf oder Datenscheiben, man könnte eine SSD mit einm USB-Stick oder einer „SD-Karte“ vergleichen.
Sie speichert in einem Chip in Zellen und ist daher eben schneller und auch robuster als eine HDD. Dabei sollte man aber darauf achten, dass die „Single-Cell“ SSDs wesentlich schneller sind als die „Multi-Cell“ Varianten.

Durch diesen rasanten Geschwindigkeitsboost startet das Betriebsystem, sowie alle auf der SSD installierten Programme deutlich schneller, und verkürzt die Zugriffszeiten auf Dateien.
Und genau dieser Aspekt bringt uns zum Gamingbereich. Installiert man das betriebssystem und die Games auf der SSD merkt man die Performance teilweise enorm, denn oftmals ist es die Festplatte, die das System ausbremst.

Doch die SSDs haben derzeit noch einen Nachteil, sie sind recht kostpielig.
Im Beispiel der Corsair Force 3 sieht man auch das der Preis solcher SSDs relativ hoch ist, die 120GB Variante kostet um die 150 Euro. Dazu muss man aber auch sagen, das die SSDs letztes jahr das doppelte kosteten, heute bekommt man also die doppelte Kapazität zum selben Preis und in den nächsten Jahren wird sich dieser Trend fortsetzen, so wie es im Hadrwarebreich immer ist.

Virteile der SSDs (Corsair Force 3)

Mit einem Stromverbrauch von 2 Watt ist die Corsair Force 3 trotz ihrer großartigen Leistung sehr stromsparend, und passt dank ihrer größ von 2,5 Zoll – auch in Notebooks -.
Vorallem bei Netbooks ist eine SSD ein Geheimtipp um ein ordentliches Plus an Leistung aus dem Gerät zu bekommen, da dort auch kleine SSD reichen und sogar eine niedrigere Wärmeentwicklung erreichen als Magnetfestplatten.
Auch bei Fallschäden bietet die Corsair Force 3 einen Vorteil gegenüber Festplatten mit mechanischen Bauteilen, da Stöß dem Flashspeicher reichlich wenig anhaben können.
Und natürlich die super schnelle Lese- und Schreibgeschwindigkeit.

Der einzige Nachteil:

Das Solid State Drive altert schneller.
Da Flashspeicher genutzt wird, verringert sich die Perfomance bei vielen Schreib und Lese Aufträgen, was zu einem abnutzen des Speichers führt.
Allerdings muss man hier bedenken, dass wenn bei Computern über „Alter“ gesprochen wird sich das auf einen recht kurzen Zeitraumbezieht.
Laut allgemeinen Aussagen wird es bei SSDs erst mit 5 Jahren kritisch hinsichtlich des Alters, und in der Regel hällt ein Gaming PC auch nicht länger. Spätestens nach 4 Jahren müssen meistens sowieso neue Komponenten rein.

Fazit:

Um euren PC, Netbook oder sogar eine Playstation 3 aufzurüsten ist eine SSD Absolut geeignet, und bietet sehr viele Vorteile den normalen Festplatten gegenüber.
Zwar nutz sich die Corsair Force schneller ab als eine mechanische, jedoch sind wegen diesem Falle lange Garantien von bis zu 5 Jahren auf den SSDs, was zeigt das der Nachteil nicht wirklich gravierend ist.
Die bessere Preformance ist diese Investition durchaus wert.