Tesoro „Shrike“ Gaming Maus | Gamertec Test

 
tesoro-shrike-test
 

Wohl mit das wichtigste Werkzeug eines PC-Spieler ist seine Maus. Sie leistet oft die meiste Arbeit beim Spielen und besitzt oft den höchsten Status in der Ausrüstung. Jeder Spieler hat dabei auch ganz eigene Ansprüche an seine Armverlängerung im Spiel. Es kommt darauf an, ob die Maus zur Handgröß passt und auch darauf in welchem Spiel sie eingesetzt wird. In einem Egoshooter ist die Menge der benutzten Tasten geringer und daher auch die Handstellung anders als bei Strategiespielen, bei denen oftmals sehr viel mehr Tasten benötigt werden.

Im heutigen Test schauen wir uns die Maus eines Herstellers an, der seinen Geräten gern klingende Namen gibt, die irgendwie an Herr der Ringe und Elben erinnern. So auch im Falle der „Shrike“.

The Shrike ist eine mysteriöse Figur aus der Buchserie „Hyperion Cantos“ von Dan Simmons. Er ist Beschützer und Vernichter, in einer mächtige Kreatur aus stahlähnlichem Material, übersät mit blitzenden Klingen. Der Name hat wohl kaum was mit dem „Würger, einem süßn kleinen Vögelchen, zu tun, auch wenn man das hier und da mal zu lesen bekommt, wenn man nach der Maus googelt

Vor diesem Hintergrund, sind wir sehr gespannt einen Shrike in der Hand zu halten und zu sehen, ob unsere Gegner unseren Todesengel zu spüren bekommen.

Fangen wir an mit dem Unboxing:

Die Tesoro Shrike kommt in einer mystisch designten Verpackung, zusammen mit der Software CD,
Bedienungsanleitung und einer schmucken Box mit vier Gewichten.

tesoro-shrike-gaming-maus

Ein Blick ins Datenblatt:

  • 5600 DPI Laser-Sensor.
  • Laserauflösung ist in 5 Stufen einstellbar (800/1600/3200/4800/5600 dpi).
  • High-Speed Bewegungserkennung und Beschleunigung.
  • 1000Hz Ultrapolling Rate Control.
  • 128KB Onboard-Speicher.
  • Einstellbare Hantelscheiben; 3x10g + 1x5g
  • 8 unabhängig voneinander programmierbaren Tasten.
  • Gummierter Daumengriff.
  • Benutzerfreundliche Benutzeroberfläche für einfaches Setup.
  • 5-Mapping-Sets, 40 Makrotasten.
  • Einstellbare Vollfarb-LED-Steuerung.
  • Kompatibel mit Windows XP/Vista/7.
  • Vergoldeter USB-Anschluss mit geflochtenem Kabel.

Sehr schön hier, die 5-Fach durch Klick verstellbare DPI Stufe. Etwas nachteilig dabei ist, dass man nicht angezeigt bekommt in welcher Stufe man sich gerade befindet, nach einigem Klicken kann man da schon die Orientierung verlieren.

Look and Feel:

Das Design der Tesoro Shrike passt sehr gut auf Ihren Namensgeber, schlicht, unverschnörkelt mit glänzenden Bögen, dem verchromten Mausrad und der sonst matten Oberfläche, die an rau geschliffenen Stahl erinnert, lassen schon das Gefühl aufkommen etwas von The Shrike in der Hand zu halten.

Die Gaming Maus fühlt sich sehr gut an, die gewölbte Form passt gut in die Mitte der Hand, sodass das Ablegen der Hand auf dem Mausrücken für eine entspannte Haltung sorgt. Die gummierten Oberflächen links und rechtes geben guten Halt und ein angenehmes Gefühl, auch bei etwas verschwitzten Händen.

 

tesoro-shrike-1 tesoro-shrike-2 tesoro-shrike-3

 

Eine normal groß Erwachsenen-Hand passt am besten auf die Maus, alle Tasten können problemlos erreicht werden. Wobei es doch etwas auf die Haltung ankommt. Im normalem Alltagsgebrauch und beim Spielen eines Shooters liegt die Hand eher weiter rechts, so lassen sich die beiden Haupttasten und die zwei Daumentasten recht gut erreichen. Die beiden linksliegenden, für den rechten Zeigefinger vorgesehenen, Tasten lassen sich in dieser Handhaltung nur etwas beschwerlich erreichen. Um alle Tasten bequem nutzen zu können muss man die Handhaltung weiter nach links verlagern. Für FPS-Fans vielleicht recht ungewohnt, wird diese Haltung von mehreren Strategie-Spielern bevorzugt, da man so alle Tasten der meisten Mäuse nutzen kann.

 

tesoro-shrike-gewichte-2 tesoro-shrike-gewichte

 

Zur Beschwerung kommen 4 Gewichte zum Einsatz, die in einer schicken Schatulle eingelagert sind. Es sind auch nicht einfach nur irgendwelche ungeschliffenen Steckgewichte, sondern richtig polierte Barren. Ein sehr edler Look.

Software:

Die Software ist eigentlich selbsterklärend und man weiß eigentlich gleich wie man seine gewünschten Einstellungen machen kann. Die Makrosteuerung ist gut realisiert, ein neues Makro ist schnell erstellt und einer gewünschten Taste zugewiesen. Sogar die DPI Stufen lassen sich nicht nur in ihrer Reihenfolge verschieben, sondern auch getrennt auf der X- oder Y-Achse. Man kann also der X-Achse einen anderen DPI Wert geben, als der Y-Achse.

Eine weitere sehr gute Einstellungsmöglichkeit ist die Steuerung der Lift-Off Distanz, hier stellt man ein ab welcher Entfernung, von Maus zur Unterlage, der Lasersensor greift. Lohnenswert vor allem für Spieler die Ihre Maus häufig anheben und wieder aufsetzen, je niedriger der Lif-Off Wert, desto früher werden keine Bewegungen durch den Sensor registriert. In den meisten Fällen sollte allerdings ein mittlerer Lift-Off Wert die beste Wahl sein. Zusätzlich ist auch die Abfragegeschwindigkeit bis 1000 Hz einstellbar, wobei hier eigentlich gilt: je höher umso besser.

 

tesoro-shrike-software-1 tesoro-shrike-software-2

 

Einzig die LED-Steuerung gab uns doch einige Rätsel auf. 5-Verschiedene Farbeinstellungen, darunter 5-Verschiedene DPI Stufen, lassen vermuten dass man eben jeder DPI-Stufe eine eigene Farbe geben könnte. Aber leider falsch gedacht, man kann damit nur die Beleuchtungled im inneren der Maus steuern. Vielleicht etwas zu prominent für ein etwas unscheinbares Feature.
Wobei die Idee, eben die DPI Anzeige mit eigenen Farben belegen zu können, sicherlich ein kleines Highlight sein würde.

Auf zum Praxistest:

Die Maus war mir ohne Gewichte etwas zu leicht. Ich muss eigentlich immer alle Gewichte in eine Gaming-Maus rein packen, damit sich ein guter Grip und gutes Gamefeeling einstellen, idividuelles Empfinden. Nachdem die Gewichte eingesetzt waren, fühlt sich die Shrike deutlich schwerer an und vermittelt ein absolut straffes Aiming.

Für den Test haben wir uns den oldschool FPS-Titel Americas Army SF und als Kontrast C&C Tiberium Wars ausgesucht.

 

americas-army-operations cnc-tiberium-wars

 

Auch wenn man in AAO:SF recht viele Steuerungsbefehle ausführen kann werden die beiden Extratasten, für den Zeigefinger, nicht benötigt. Auch weil die natürliche Shooter-Handhaltung deren Nutzung fast nicht zulassen würde. Die beiden Daumentasten reichen als Zusatz aber völlig aus.

Die Tesoro Shrike liegt absolut perfekt in der Hand. Ich habe persönlich selten eine Maus gehabt, die so gut in der Hand lag.

Sie verrutscht nicht, man muss die Hand nicht ständig neu auflegen und man rutscht nicht ab, auch nicht wenn man die Daumentasten nutzt. Das sorgt für ein sehr gutes und präzises Aiming, ohne dass man sich in die Maus „verkrallen“ muss. Auch sehr positiv ist das „feste“ gummierte Mausrad aufgefallen. Dadurch dass das Mausrad ohne zu Verwackeln in der Fassung läuft und man für den Klick doch etwas mehr Druck benötigt, ist es fast schon prädestiniert für die Belegung mit Funktionen wie z.B. dem Wechseln zwischen Primär- und Sekundärwaffe, dieser Wechsel über das Mausrad ist die schnellste Möglichkeit zwischen den beiden Waffentypen umzuschalten, aber nicht mit jeder Maus möglich. Die Tesoro Shrike ist bestens dafür geeignet.

C&C Tiberium Wars hat ganz andere Anforderungen an eine Gaming-Maus. Durch das Auswählen und Anweisen der Einheiten, Bauen von Gebäuden und strategischen Einstellungen, müssen viele Punkte präzise angesteuert werden. Sehr viel mehr als bei einem First-Person-Shooter. Auch die Makros können hier endlich zum Einsatz kommen.

Mit der Shrike hat Tesoro eine Gaming-Maus, die auch in diesem Bereich sehr gut aufgestellt ist. Wir konnten unsere Einheiten schnell und präzise steuern und auch die beiden vorderen Extratasten gut nutzen, nur eben mit einer mehr nach links gerichteten Handhaltung. Die beiden Tasten eignen sich dabei vor allem zur Steuerung des Verhaltens der Einheiten oder der Benutzung von Werkzeugen, wie Reperatur und Selling.

Fazit:

Ein kleines Manko ist die fehlende DPI Anzeige, man erkennt nicht in welcher DPI Stufe man sich gerade befindet. Die LED Einstellungen sind diesbezüglich auch etwas irreführend.

Das soll aber nicht über die sehr guten Spieleigenschaften hinwegtäuschen.
Die Tesoro Shrike hat auf jeden Fall Ambitionen zu einer sehr guten eSport-Maus, für alle Spieltypen. Sie liegt gut in der Hand und sorgt für ein präzises Aiming, ob in Egoshootern oder Echtzeit-Strategiespielen.

Gamertec Testurteil:

il-shrike

Weitere News: