Qpads mechanische Gamingtastatur MK-85 | Gamertec Test!

qpad-mk85-titelbild
 

Nach der Qpad MK-80 Gamingtastatur mussten wir uns natürlich auch das Top-Modell, die mechanische Tastatur MK-85 Anschauen. Die MK-85 hat alle Features der beiden kleinen Schwestern plus Makromanagement und einige andere Details auf die wir in diesem Review eingehen wollen.

Also Los gehts ! Hands on Qpad MK-85 MX-Red:

Die Ãœberschrift verrät es schon wir haben eine MK-85 Gaming-Tastatur mit den MX-Red Switches von Cherry getestet. Die MX-Red Switches zeichnen sich dadurch aus, dass sie einen sehr geringen Druckpunkt haben und dadurch sehr schnell auslösen. Manche Spieler, die auf die MX-Red Switches schwören, meinen dass man den Tastendruck gar nicht spürt, sondern ihn nur auf dem Monitor sieht. Im Gamingtest werden wir unter anderem auch schauen ob man tatsächlich dieses Feeling bekommt.
 

qpad-mk85-verpackung-2 qpad-mk85-verpackung qpad-mk85-lieferumfang

 

Die MK-85 kommt, wie schon ihre beiden Vorgänger, vorbildlich verpackt bei euch an. Der Lieferumfang besteht aus der MK85 selbst, der Handauflage, einem Benutzerhandbuch, den Roten WASD Tasten und natürlich der Software CD für das Makromanagement. Die MK-85 hat keinen USB / PS2 Adapter, da die NKRO Fähigkeit hier sogar ganz über USB läuft und daher auf den PS2 Anschluss verzichtet werden kann. NKRO bedeutet, dass man mehrere Tasten gleichzeitig drücken kann, ohne dass Tastenanschläge verschluckt werden können,
die Anschlagsabfolge also nicht korrekt wiedergegeben wird.

Look and Feel

Im Unterschied zu ihren beiden kleineren Schwester-Modellen fällt natürlich das fehlende PS2 Anschlusskabel auf, welches aber wie erwähnt nicht gebraucht wird. Gleich geblieben ist der Hub oben rechts, mit den zwei USB Anschlüssen, den Buchsen für Audio / Mikro und hinzugekommen ist die Makroprofilauswahl auf den Tasten F7 bis F11.

Vom Grundsatz her setzt Qpad hier auch wieder auf ihre bewährte Chassis für mechanische Tastaturen, mit der hochwertigen Soft-Touch Oberfläche, doch anders als bei den Vorgängern sind die Kabel mit Polyestergewebe ummantelt, was dem ganzen Look ein noch wertigeres Feeling verleiht.

Auf technischer Seite, kommt nur das Makromanagement und die USB-NKRO Fähigkeit dazu, ganz nach dem Motto „Never change a running System“, braucht Qpad hier nichts weiter verändern oder verbessern.

 

qpad-mk85-backlight qpad-mk85-handauflage qpad-mk85-usb-audio-hub
qpad-mk85-usb-audio-hub-2 qpad-mk85-tasten-wechseln qpad-mk85-usb-audio-hub-2

 

Technik im Ãœberblick

 

Abmessungen: 44.45 x 14.48 x 2,54 cm (L × B × H), Kunststoffchassis
Anschluss: USB / 3,5mm Chinch für Audio / Mikrofon HUB-Funktion
Kabel: 1,8 m, extra dick – Polystergewebe ummantelt
Gewicht: 1270 g
Tasten: Cherry MX-Red, 50 mio Anschläge
N-Key roll over (NKRO): Ja
Multimediakeys: Ja, Lautstärke, Mediaplayersteuerung
Extras: 4 orangene WASD-Ersatztasten und Handballenauflage
Kompatibilität: Windows 2000, XP, Vista, 7
Software: Ja – Makromanagement
Beleuchtung: JA – Rot (4 Helligkeitsstufen)
Hub-Funktion: JA – 2x USB 2.0 u. Audio Out + Mic-In
Preis: ca. 149 Euro

 

qpad-mk85-anschluesse gpad-mk85-anschlusskabel

 

Installation:

Das MK-85 Gamingkeyboard ist, sofort nach dem Einstecken des USB Kabels, einsatzbereit. Auch der USB-Hub funktioniert bereits, anders als bei der MK-80 zuvor, ist hier kein zweites USB-Kabel notwendig und man kann eine USB-Buchse einsparen. Für den Audio-Mikro-Hub muss man noch die beiden 3,5mm Chinch Stecker mit der Soundkarte verbinden und für das Makromanagement noch die Software installieren. Jetzt ist die MK-85 voll einsatzbereit.

Das Hub funktioniert wie gewohnt sehr flott, man merkt keinen Unterschied ob ein Gerät über den Hub läuft, oder über das Mainboard direkt. Auch die Audiowiedergabe liefert guten Stereosound und saubere Sprachwiedergabe im Teamspeak.

Alltagstest

mx-red-switchViele Texter schwören ja auf die mechanischen Tastaturen und die meisten von Ihnen bevorzugen da hauptsächlich die taktilen MX-Brown und MX-Blue Switches mit spürbarem Umschaltpunkt. Die MX-Red Switches dagegen haben gar keinen spürbaren Umschaltpunkt und ähneln im Feeling sehr den MX-Black Switches, die nur ein etwas höheren Widerstand bieten. Dieser sehr geringe Unterschied zwischen den beiden Switch-Arten ist der Grund warum die MX-Reds nicht so oft eingesetzt werden. Recht unberechtigt wie wir finden, denn tatsächlich spürt man den Unterschied zwischen den MX-Reds und MX-Blacks fast nicht und zumindest bei Qpads MK-85 Tastatur ist die Ausführung mit den MX-Red Switsches gefühlt leiser als die MX-Black Ausführung.

Das Schreiben war hier sehr angenehm, der Tastenweg ist nicht zu kurz und nicht zu lang und sorgt so auch bei längeren Texten für ein gutes Schreibgefühl. Man kann die Makrofunktionen auch in den Alltag einbinden, wenn man z.b. bestimmte Tastenkombinationen sehr oft nutzt, vor allem in Grafikprogrammen so manches Mal eine Arbeitserleichterung.

Gamingtest

Wir haben uns entschlossen hier, wie bei der MK-80, wieder die Spiele Battlefield Bad Company 2 und Anno 1503 herzunehmen, da man die Gamingtastur hier komplett testen kann.

 

Battlefield-BadCompany-2-cover anno-1503-cover

 

Fangen wir mit dem FPS-Titel BF BC 2 an. Hier kommt es eigentlich nur auf die Geschwindigkeit an, in der die Anschläge am Monitor wiedergegeben werden. Die MX-Red Switches der MK-85 lösen schon auf dem halben Weg aus, also noch bevor man die Taste ganz durchgedrückt hat. Dadurch wird die Geschwindigkeit des eingegebenen Bewegungsablaufs nicht gebremst, so wie man den Ablauf eingibt wird dieser sofort umgesetzt und durch den weichen Widerstand ist oft nur ein leichtes Antippen schon ausreichend, um seine gewünschte Bewegung auszuführen.

Da man in einem Ego-Shooter eher keine Tastenkombinationen benutzt, braucht man die Makrofunktion nicht. Die NKRO (N-Key Roll Over) Fähigkeit wird nur dann angeschnitten, wenn man z.B. Tastaturpilot ist und seinen Flieger mit der Tastatur steuert, da hier oft mehrere Tasten gleichzeitig betätigt werden. Das NKRO funktioniert dabei tadellos, man muss keinen Gedanken darauf verschwenden wieviele Tasten man drückt.

Beim Strategiespiel Anno 1503 arbeitet eigentlich hauptsächlich die Maus, vor allem weil es ein eher gemächliches Spiel ist, – aber nur im Singleplayer 🙂

Geht man in den Multiplayer muss man schon sehr viel mehr Geschwindigkeit aufbieten. Schnelles Bauen und das schnelle Verwalten der Einheiten, vor allem in Gefechten, ist ein absolutes Muss. Hier kommen die Makros ins Spiel. Beinahe die gesamte Spielverwaltung lässt sich über Tastaturbefehle steuern. Wer hier schnell mit Makros arbeiten kann ist klar im Vorteil, denn ein Taste zu drücken ist sehr viel schneller als das Auswählen der Befehle mit der Maus. Wer bei Strategiespielen mit dem Befehligen seiner Einheiten und dem Baumanagement schneller und präziser ist, hat gegenüber einem „reinen“ Maus-Spieler einen echten Vorteil.
 

gpad-mk-85-makromanagement-1 gpad-mk-85-makromanagement-2

 
Das Makromanagement der MK-85 Gamingtastatur ist einfach und effizient, man wählt ein Profil und die Taste, auf der die Makroeingabe liegen soll, gibt sein Makro ein und speichert es. 5 Profile stehen einem dabei zur Verfügung, genug um alle Tastenkombinationen des gesamten Strategiespiels zu belegen.

Fazit:

testurteil-qpad-mk-85Qpads mechanische Tastatur MK-85 bietet alles was man als Gamer braucht, vor allem wenn man auf eine klare Linie im Design steht. Das wertige Design kombiniert mit einem sehr guten Funktionsumfang macht die MK-85 zu einer vielseitig einsetzbaren Gamingtastatur, sowohl für Ego-Shooter, als auch für Strategen. Die Ausführung mit den MX-Red Switches ist für beide Spielgebiete sehr gut geeignet und liefert auch im Alltag eine gute Performance dazu ist sie im Vergleich zu einer MX-Black Version sogar noch etwas leiser.